Ratgeber: Von Abnehmen bis Zink

Wir haben f√ľr Sie interessante Themen recherchiert. Alles was Sie vom "Abnehmen" bis zu Mineralien wie "Zink" interessieren k√∂nnte.

Homöopathika

Medizin tropft auf Löffel

Komplement√§re oder alternative Therapien erlangen eine immer gr√∂√üere Bedeutung ‚Äď auch in der Selbstmedikation. Bei Hom√∂opathika bew√§hren sich, besonders f√ľr den Laien, bei "Bagatellerkrankungen" mit augenscheinlicher Ursache und gerade dann, wenn es nicht m√∂glich ist, durch einen Fachmann eine diffizile Anamnese erstellen zu lassen, Komplexmittel oder niedrige Potenzen.

Die H√§ufigkeit der Gaben richtet sich prinzipiell nach der Dauer der Wirkung und der Heftigkeit der Beschwerden (bei akuten Erkrankungen bis viertelst√ľndlich). H√∂here Potenzen werden eher zur Behandlung von chronischen Beschwerden gew√§hlt und sollten nicht zu h√§ufig verabreicht werden. F√ľr den Bereich Selbstmedikation eignen sich tiefe Potenzen bis D30.

Falls keine zusätzlichen Empfehlungen abgegeben worden sind, können perorale Homöopathika folgendermaßen dosiert werden:

Eine Langzeitbehandlung mit Hom√∂opathika sollte nur durchgef√ľhrt werden, wenn die Beschwerden gelindert werden oder eine allm√§hliche Heilung beobachtet wird.

Die Pr√§parate werden √ľblicherweise mindestens 10 Minuten vor oder nach dem Essen eingenommen. Es empfiehlt sich, Globuli und Tabletten nicht mit den Fingern anzufassen, sondern mit Hilfe eines Plastikl√∂ffels zu applizieren. W√§hrend der Behandlung sollte auf √§therische √Ėle, Menthol, Kampfer, Kaffee und Rauchen m√∂glichst verzichtet werden. Denken Sie bitte auch an mentholfreie Zahncreme. Ihre Apotheke h√§lt diese f√ľr Sie bereit.

TV-Tipps

F√ľr Sie gelesen

Thema des Monats

Pflanze des Monats

Ratgeber

Wetter


Wetterdaten werden geladen...

Mobilversion anzeigen